Satellitenbox WG 1.A mit Seas L16RN-SL - waveguide-audio

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Satellitenbox WG 1.A mit Seas L16RN-SL

Waveguides in 2-Wege Boxen

Waveguide Satellitenbox WG 1.A mit GHP-Auslegung
(GHP =geschlossene Box mit Hochpasskondensator)

Begonnen im Herbst 2011
als Experiment zur Prüfung des Bündelungsverhaltens der u.g.  
Waveguide/Hochtöner Kombination und zur Erprobung  einer Ankipp-Funktion
06. Januar 2013:
als Variante den gängigeren XT300 K/4 als Hochtöner eingesetzt, siehe hier.


Zur Anwendung kommen hier:


Hochtonbereich:
- Waveguide VP158/5030 mit Peerless XT25BG60-04 (Doppelmagnet) (sorry, der Link ist leider tot inzwischen).

Tiefmitteltöner:
- Seas L16RN-SL Link zu Intertechnik


Der finale Entwurf und der Rohbau:


 
 
 



Für den Zusammenbau vorbereitete Einzelteile:

 
 


... dann fertig montiert:

 
 



Die für bündelungs-experimentelle Zwecke ausreichende Passiv-Weiche, ist für Hochton- und Tief-Mitteltonbereich, getrennt aufgebaut. Und dabei außen angebracht, um die Experimente leichter durchführen zu können.



Variationen der Anwinkelbarkeit:

 
 



Die Messbedingungen:

- Mikrofon auf Mitte zwischen Waveguide und Tiefmitteltöner
- Der Messabstand steht meist in den Diagrammen, siehe untere Zeile dort.
- Frequenzauflösung je nach Messabstand, so 180Hz bis 220Hz.
- Glättung beim Standart-Messfenster: 1/48 Oktave.
- Bei Wasserfalldarstellungen steuert der Analyser eine höhere Glättung bei.



Zunächst in dem Gehäuse unbeschaltet gemessen:


Frequenzgang auf Achse und Impedanzkurve der WG 1.A nach Beschaltung:



Sprungantwort für den reflektionsfreien Bereich:



Das Wasserfallspektrum (Anzeigebereich hier auf 40kHz erweitert):



Einzel- und Summenfrequenzgänge, incl. Verpolung:


Die Klirrfaktoren K2, K3 und K5:

Messabstand dabei ca. 50 cm mit ca. 96 dBSPL am Mikrofon.
Umgerechnet auf 1 Meter Abstand, entsprechend ca. 90 dBSPL.

Anmerkung: Messung unterhalb 200Hz aufgrund des Raumes zum Messen nicht sinnvoll.

 
 





Frequenzgänge auf horizontalen Winkeln 0 - 90 Grad in Schritten von 15 Grad:


Dito wie oben, aber weniger lupenhaft dargestellt:





Horizontale Winkelfrequenzgänge in Wasserfalldarstellung für -90 Grad bis +90 Grad.

Schrittweite 5 Grad.


 

Oben (sowie unten) schön zu erkennen, dass mittels einer zielgerichtet entwickelten Waveguide-Hochtöner Kombination, der Mitteltonbereich praktisch vollkommen frei sein kann von Sprungstellen auf horizontalen Winkeln und auf vertikalen Winkeln.
Das Verebben der Hochtonfrequenzen zu seitlichen Winkeln, lässt Vorteile bei wandnaher Aufstellung in wenig bedämpften Räumen vermuten.



Auf vertikalen Winkeln in 100cm Abstand gemessen:


Ansonsten diese Ausarbeitung bitte als "historisch" betrachten - denn das können wir auch besser.

Mai 2016:
vielleicht wird die Grundkonstruktion der WG 1.A  (also mit dem SEAS TMT)
noch mal mit dem neuen Waveguide (mit Kalotten-Hochtöner) aus gelotet.


Alle Rechte, sowie Änderung und Irrtum, bleiben vorbehalten.

Für Fragen, Anregungen oder Kritik,
klick hier um zu mailen

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü